Buddy Müller #folge15 #teamteamteream

Lesezeit: ca. 9 Minuten

 

Mein Name ist MacCloud. Brad MacCloud.

Ich bin ein Macbook Air. Ich habe das Vergnügen, mit einem Mann zusammenzuarbeiten, der sich Buddy Müller nennt und der glaubt, die personifizierte Geschichte des Content Marketings zu sein.

Dabei ist er nur Senior Project Supervisor bei der weltweit führendsten Content-Marketing-Agentur Deutschlands.

Wie bei allen humanen Lebensformen reicht auch bei Buddy Müller der bewusst genutzte Teil seines Gehirns nicht aus, um einfache Dinge wie die Aufenthaltswahrscheinlichkeiten von Elektronen in Quantencomputern vorauszuberechnen. Und schon gar nicht, um noch Einfacheres zu erledigen – wie das Abstimmen einer Powerpoint-Präsentation.

Dazu hat er ja mich. Und eine Kollaborationsplattform, nämlich Office 365, auf der er und seine Kollegen zusammenfinden.

Bitte fragen Sie mich jetzt nicht, was ich darüber denke, dass eine Microsoft-Software auf mir, einem Mac, doch recht gut funktioniert.

Heute gebe ich Ihnen einen Einblick, wenn an zwei unserer drei Agenturstandorte ein Chef (der EmmDee) und sechs Kollegen (Buddy Müller; Qwertz, der strategische Teamlead; Lila Stiefelchen, die Controlling-Praktikantin; Dr. No, die Assistentin des Chefs; sowie die Volontäre Lang und Länger) um Konsens ringen.

Qwertz (9.47 Uhr): Moin @Buddy @Lang @Länger Ich gehe um 12 Uhr an die Slides. Eine Sache, die mir im aktuellen Foliensatz aufgefallen ist: Wir zeigen viel von dem, was wir contentgetrieben umgesetzt haben. Ich glaube, es wäre besser, unseren Berateransatz zu zeigen, ja? Sprich, dass wir über besondere Fragestellungen, die unseren Kunden umtreiben, in die Cases einsteigen. Z. B.: „Wie erreiche ich überhaupt noch meine Zielgruppe im digitalen Zeitalter?“. Und dann mit Best Practices zeigen, wie man die Frage löst bzw. darauf Antworten geben kann.

EmmDee (9.49 Uhr): Um welchen Kunden handelt es sich?

Buddy Müller (9.51 Uhr): @Qwertz *Däumchen* Am späten Nachmittag schaue ich mir den Status an.

Qwertz (9.52 Uhr): Habe ich bei der Fragestellung was vergessen? Wird das zu chaotisch? Ab 12 Uhr bin ich on! Danke euch! @Lila @Lang @Länger Ihr seid auch dabei, das wird gut!!!!!

Buddy Müller (9.53 Uhr): @Qwertz *Däumchen* *Däumchen* *Däumchen*

EmmDee (10.31 Uhr): Welcher Kunde ist es? Wann ist die Präsentation?

Qwertz (12.55 Uhr): Moin @EmmDee @Buddy @Lang @Länger @Lila Wir gehen da jetzt nochmal drüber bzw. heute Abend und Nacht. Wir haben uns jetzt entschieden, ausgehend von der Frage „Wie erreiche ich im digitalen Zeitalter meine Zielgruppen?“ – direkt nach der Agentur-Vorstellung, das sind nur 43 Charts – einige Punkte rauszupicken und darauf einzugehen. Die Slides sind noch nicht geordnet bzw. werden ergänzt.

Buddy (13.11 Uhr): @Qwertz Wer ist wir?

Lila (13.29 Uhr): @Qwertz @Buddy Damit kann ich nicht kalkulieren. Bis morgen 9 Uhr muss das Excel-Sheet im Portal des Kunden hochgeladen sein. Sonst sind wir raus.

EmmDee (14.17 Uhr): @Lila @Buddy Bitte aufpassen, dass wir uns nicht wieder rauspreisen.

Länger (14.28 Uhr): Ergänzend zu @Qwertz – mein Part, der jetzt fertig ist, mündet in dem Slide „Was machen wir für den Kunden bislang?“ Dann geht es weiter, diese eher maßnahmenorientierten Punkte und Themen anschließend auf eine strategische Ebene zu heben. Im Sinne von: Ja, das machen wir – aber bislang nur bedingt integriert –, worauf dann der eher strategische Part kommt. Ich hoffe, ich habe mich nicht zu kryptisch ausgedrückt.

Lang (14.29 Uhr): @Länger Liest Du manchmal, was Du schreibst?

EmmDee (14.48 Uhr): @DrNo, könnten Sie mir einen schwarzen Kaffee bringen? @All Welcher Kunde ist es?

Dr. No (14.49 Uhr): @EmmDee Nein. Sie sind heute in Darmstadt, ich bin in München.

EmmDee (14.50 Uhr): @DrNo Gut, dann hätte ich gerne zwei Stück Zucker.

Buddy Müller (14.51 Uhr): Wenn Sie schon dabei sind @DrNo: Bringen Sie mir doch einen Lungo Sentenza. Ich BIN in München.

Lang (14.53 Uhr): Ich auch! Danke. @DrNo

Länger (14.54 Uhr): Auch ich würde mich gerne der Kaffeebestellung anschließen und bedanke mich jetzt schon sehr herzlich dafür. *Herzchen* *Zwinker* @DrNo

Qwertz (15.01 Uhr): Ich komme morgen erst nach München.

Lila (15.05 Uhr): Chefff, was soll ich kalkulieren? Soll ich etwas hin würfeln? Läuft im Augenblick aufs Gleiche hinaus. @Buddy

EmmDee (15.25 Uhr): @Lila @All Der Chef bin immer noch ich!

Buddy Müller (15.37 Uhr): @EmmDee Klar doch. @All Was braucht Ihr von mir noch an Input? Newsroom, Customer Journey oder was ganz Anderes?

Qwertz (15.41 Uhr): Content-Strategie-Prozess wäre cool, wenn Sie diesen übernehmen könnten. *Däumchen* @Buddy

Lila (15.42 Uhr): @Buddy Wie wäre es mit Eckdaten? Für die Kalkulation?

Qwertz (16.58 Uhr): Eine erste neue Version lädt gerade hoch. Wird 22 Uhr, bis sie präfinal ist. Morgen mal einen gemeinsamen Call gegen 11 Uhr?

Buddy (16.59 Uhr): Call um 12.30 Uhr wäre besser. Oder 10 Uhr? Um 11 Uhr habe ich schon einen Review-Call. *Staunen* *Zwinker*

Qwertz (17.23 Uhr): Passt bei mir – komme gegen 13.15 Uhr in München an. *Däumchen*

Lila (17.44 Uhr): Gentle Reminder: Um 9.00 Uhr muss die Kalkulation hochgeladen sein. Ich habe mit dem Rechnen der Redaktionsleistung jetzt schon mal begonnen.

Buddy (17.45 Uhr): @Qwertz Heißt, dass wir um 11 Uhr telefonieren? Oder doch um 9:30 Uhr? Da sitzen Sie doch auch im Zug! *Smiley*

EmmDee (17.46 Uhr): @All Ich bin verwirrt.

Lila (17.47 Uhr): #dito

Qwertz (17.48 Uhr): #ditodito Ich sitze morgen ab 8.00 Uhr im Zug und kann immer … *Zwinker* *Zwinker*

Lila (17.49 Uhr): @Qwertz Vooorsicht!

Lang (17.51 Uhr): Du kannst immer! @Länger

Länger (17.52 Uhr): @Lang Was für ein origineller Witz. Den habe ich ja noch nie gehört. *Mittelfinger*

Buddy (17.53 Uhr): @Lang @Länger Mehr #Haltung, meine Herren!

Buddy (18.31 Uhr): Habe an der alten Version weitergemacht. Bin jetzt eingeschränkt erreichbar und heute Abend dann mit @Qwertz im Austausch. Sie können die Decks ja abgleichen.

Lila (18.37 Uhr): Ich habe den Aufwand für den Content-Audit grob geschätzt. Reichen vier Tage? Oder lieber acht?

Buddy (18.41 Uhr): @Lila Sorry. Bin jetzt raus.

Dr. No (18.42 Uhr): *Smiley* *Smiley* *Smiley*

Qwertz (19.02 Uhr): Schaut mal in die QWERTZ_neu rein, wenn ihr Zeit habt. Habe ein paar Cases reingepackt, die auch ein wenig unterhalten … Muss man dann mal abwägen, was davon too much sein könnte … *Smiley*

Lang (19.04 Uhr): Wer ist man?

Länger (19.05 Uhr): Selbstverständlich sind wir bereit, die heutige Nachtschicht dafür zu nutzen, der Storyline den finalen Schliff zu verleihen. Den finalfinalen. Wir unterbreiten dem Team eine Entscheidungsvorlage mit mehreren Varianten. Dann kann man leicht entscheiden, welche Weiche wir in der Präsentation stellen.

Lang (19.06 Uhr): Wer ist man?

Qwertz (19.11 Uhr): Die Cases würde ich nicht unter den Tisch fallen lassen. Habe sie jetzt erst mal aus der Riesen-Präsentation (400 MB) genommen. Müssten wir morgen besprechen, was da der Bogen zum Kunden wäre, dann kommen die Cases auch wieder rein.

Buddy (19.12 Uhr): Werde heute keine 400 Mbyte mehr runterladen. Bin auf das Ergebnis morgen früh gespannt. Wann sprechen wir uns? @Qwertz

Qwertz (19.18 Uhr): @Buddy Biste doch nicht raus?

Buddy (19.27 Uhr): Gleich.

Länger (19.36 Uhr): Ich würde gerne darauf hinweisen, dass es nur noch 150 MB sind.

Lang (19.37 Uhr): Der Konjunktiv bringt mich um.

Länger (19.36 Uhr): Ich wäre gerne der Konjunktiv.

Qwertz (19.53 Uhr): @Buddy Ich würde 10 Uhr sagen. Ich würde einen Termin einstellen.

Es wird Nacht über Deutschland.

Auch mein Herrchen Buddy Müller ist im Homeoffice. Dann hackt er auf mir herum, hat einen Shiraz offen und im Hintergrund läuft eine Folge „Hell on Wheels“. Spätestens beim zweiten Glas meldet er sich bei den Kollegen.

Da das allerdings keinen Wertbeitrag zum Fortschritt der Präsentation leistet, steigen wir erst am folgenden Morgen wieder ein.

Buddy (05.23 Uhr): Guten Morgen zusammen, wie ist der Stand der Präsentation?

Buddy (07.14 Uhr): Bin gleich im Büro, kurze Frage: Wie steht es um die Präsentation?

Buddy (08.07 Uhr): @Qwertz gibt uns sicher gleich ein Update.

Buddy (08.18 Uhr): @Qwertz Ich beschließe, dass es jetzt zehn Uhr ist und schaue mir den Status an.

Qwertz (08.19 Uhr): Nein, nicht – wir stricken noch. Bin im Zug.

Buddy (08.20 Uhr): Ich korrigiere: Ich rate, was ich mir anschauen soll. Da steigt kein Mensch mehr durch. Kann mir jemand einen Tipp geben?

Buddy (08.24 Uhr): Ahhhh! Gerade Antwort von @Qwertz gelesen. Ihr strickt noch. Verstehe.

Lila (08.39 Uhr): Falls es jemanden interessiert: Ich beginne jetzt mit dem Hochladen der Kalkulation. Noch kann einer draufschauen.

EmmDee (08.41 Uhr): *Räusper* Ich hatte gestern eine Frage.

Dr. No (08.43 Uhr): @EmmDee Guten Morgen! Die Frage war: Welcher Kunde es ist.

EmmDee (08.47 Uhr): DAS WEISS ICH!

Dr. No (08.48 Uhr): Sie wissen also, welcher Kunde es ist. Warum fragen Sie?

EmmDee (08.48 Uhr): *Seufz* @Lila Wie weit ist das Zahlenwerk?

Lila (08.52 Uhr): @EmmDee Fertig. Fast vollständig hochgeladen. Nicht mehr zu rabattieren.

Buddy (08.55 Uhr): @Lila Wieso eigentlich Kalkulation?

EmmDee (08.56 Uhr): Ich möchte nicht, dass wir schon wieder zu teuer sind.

Qwertz (08.57 Uhr): @Lila @Buddy Wir schließen doch gerade erst den konzeptionellen Teil ab. Auf welcher Basis habt Ihr kalkuliert? Bitte warten. Melde mich asap. Bin in einer Stunde in der Agentur.

Buddy (08.59 Uhr): Ich bin Senior Project Supervisor. Angebote sind nicht mein Job. Ich schaue nur drüber. @Lila Wir brauchen hier keine Kalkulation. Wir gehen zu einem Chemistry-Meeting.

EmmDee (09.00 Uhr): Aus reiner Neugier: zu welchem Kunden?

Lila (09.01 Uhr): So, ist hochgeladen. Viel Glück bei der Präsentation!

Buddy (09.02 Uhr): @Lila Erde an Umlaufbahn: Wir versuchen hier eine Präsentation für den Weltmarktführer bei Horizontalspülbohrmaschinen zu erstellen. Ex-Kunde. Wollen ihn zurückgewinnen.

EmmDee (09.04 Uhr): Endlich, danke. Wenn ich etwas beitragen kann, immer gerne.

Lila (09.11 Uhr): Echt jetzt? Nicht der Weltmarktführer für Scherenhubtische? Der mitten in der Digitalisierung steckt und dem ihr erzählen wolltet, dass Content Marketing das Herzstück der digitalen Transformation ist? Dann bin ich im falschen Team.

Lang (09.18 Uhr): Moin, moin. Wurde gestern @Länger.

Länger (09.19 Uhr): *Mittelfinger* @Lang

Lila (09.21 Uhr): Ich wechsle das Team jetzt. Entschuldigt die Verwirrung. Viel Glück noch.

Lila Stiefelchen hat das Team verlassen

EmmDee (09.27 Uhr): Dass wir diesen Kunden zurückgewinnen, ist so wahrscheinlich wie eine Marienerscheinung hinter dem Frankfurter Hauptbahnhof. Ich erwarte einen gründlichen Review. Zeitnah. Übermorgen.

Dr. No (09.29 Uhr): @EmmDee Da beginnt Ihr Urlaub.

Qwertz (09.37 Uhr): Vorschlag: @Buddy macht das Intro. Ich übernehme ab der Frage, wie wir unsere Zielgruppen im digitalen Zeitalter erreichen, mit den ganzen Punkten, die eher operativ bis taktisch anzusiedeln sind. @Lang @Länger Was ist Euer Part?

Buddy (09.49 Uhr): Klingt plausibel. Wir alle machen den Kundenflüsterer. *Zwinker*

Lang (10.01 Uhr): Machen wir einen Dry-run? Wann?

Qwertz (10.29 Uhr): Bin jetzt in der Agentur. *Däumchen*

Buddy (10.51 Uhr): @Qwertz und ich haben das weitere Vorgehen abgesprochen. Qwertz arbeitet weiter im Director‘s Cut und gibt mir eine Info, wenn ich irgendwo was ergänzen soll bzw. er fertig ist. Ich selbst habe die Stellen im Handout markiert, wo ich bzw. gemeinsam mit @Lang noch etwas machen muss. @Länger Sie arbeiten nur im Handout! Da muss mehr Text rein.

Länger (11.15 Uhr): Ich hätte eine inhaltliche Frage: Ich weiß, eigentlich widerspräche das dem strategischen Vorgehen, weil es zuerst käme in der Logik, aber tickt unser Kunde nicht genau andersherum? Erst plastische Beispiele, dann die Begründung dafür, dass wir das Rad strategisch nochmal drehen?

Buddy (11.16 Uhr): Darum arbeiten Sie am Handout! @Länger

Lang (11.18 Uhr): Länger als alle anderen. @All Laut Outlook ist unser Termin um 15:30 Uhr vor Ort. Dry-run um 13:00 Uhr?

EmmDee (11:19 Uhr): Ich bin da. Gute Idee!

Dr. No (11:21 Uhr): @EmmDee Nein, sind Sie nicht. Sie fliegen nach Hamburg.

EmmDee (11:22 Uhr) @Buddy @Qwertz @DrNo Wir müssen uns dringend über Verantwortlichkeiten unterhalten. Und Klarheit.

Buddy (11.59 Uhr): Wie heißt die Präsi dann und wo steht sie? Die Dateien hier sind wirklich ziemlich durcheinander.

Qwertz (12:07 Uhr): Das kann doch gar nicht sein. Wir sind doch die strukturiertesten Kerle in der ganzen Agentur.

Lang (12:08 Uhr): Der war gut.

Länger (12:09 Uhr): Ich würde sogar sagen, der wäre besser.

Buddy (12:10 Uhr): @Qwertz Vermute, es ist eine „_final“, von denen es zwei gibt, beide mit 0 Bytes in verschiedenen Directorys. Männer, Ihr macht es Euch selbst schwer.

Qwertz (12:33 Uhr): @Buddy, habe die Dateinamen bereinigt. Der Upload zickt ein bisschen und die Teams-App ist gerade zum dritten Mal abgestürzt. Ich sag Bescheid, wenn die Präsi oben ist.

Qwertz (12:52 Uhr): Jetzt!

Buddy (12:55 Uhr): @All Schlechte Nachrichten. Ganz schlechte. Teams sagt: „Leider konnte ich Ihre Datei nicht finden.“ *Mittelfinger*

An dieser Stelle verlassen wir die Runde. Ob die Präsentation noch gefunden wurde? Ob der EmmDee rechtzeitig in den Urlaub kam? Ob der weltmarktführende Hersteller von Horizontalspülbohrmaschinen zurückgewonnen wurde?

Mal ehrlich: Spielt das eine Rolle? Was zählt, ist der Teamgeist.

Dr. No (14.49 Uhr): HOLT MICH HIER JEMAND RAUS?

Buddy (15.01 Uhr): @DrNo Das habe ich gelesen!!!!!

Jetzt ist aber wirklich Schluss für heute.

Schreiben Sie an meinen Herrn und Gebieter unter buddy.mueller@profilwerkstatt.de, wie es Ihnen mit Ihrer Kollaborations-Software ergeht. Office 365 wird dafür sorgen, dass Ihre Nachricht sicher und ohne Umwege zu ihm gelangt.

Für alles andere hat er ja mich.

Alle bisherigen Folgen von „Buddy Müller“
finden Sie auf www.profilwerkstatt.de.

#folge1 #somachtmandas
#folge2 #musicwasmyfirstlove
#folge3 #1,3,7-Trimethyl-2,6-purindion
#folge4 #diemacastrophe
#folge5 #monmacàmoi
#folge6 #prinzipdobermann
#folge7 #eineechteueberraschung
#folge8 #2017accordingtobuddy
#folge9 #chefgezwitscher
#folge10 #gerücheküche
#folge11 #zukunftderzunft
#folge12 #geisteraustreibung
#folge13 #keinervondenen
#folge14 #mythosmultitasking